Wetter

Vier Jahreszeiten an einem Tag!

L509-Piha-Beach-Auckland-Fraser-Clements

Das Wetter in Neuseeland ist unberechenbar und kann sich schlagartig ändern. Das Wetter wird primär durch die Alpen und das Meer beeinflusst werden. Durch die starken Westwinde findet man vor allem in den westlichen Landesteilen feuchte Gebiete, wohin gegen die Ostküste von trockenem Klima geprägt ist. Die Bergketten fangen häufig die Wolken auf was dazu führt, dass es auf der einen Seite der Insel regnet und auf der anderen Seite bestes Wetter herrscht..

Um euren Trip besser planen zu können, informiert ihr euch am besten regelmäßig über www.metservice.co.nz. Auf der Seite findet ihr Wettervorhersagen für 5 bis 10 Tage und Regenvorhersagen für 3 bis 5 Tage, sowie Wetterwarnungen (z.B. bei Schneefall, Sturm oder Gewitter). Metservice stellt auch eine App für iOS und Android Handys zur Verfügung, sodass ihr auch unterwegs immer auf dem Laufenden bleibt.

Neuseelands Jahreszeiten

Das Lied „Four Seasons in One Day“ der bekannten neuseeländischen Band Crowded House fasst das Wetter sehr gut zusammen. In Neuseeland kann es durchaus einmal vorkommen, dass du an einem Tag alle 4 Jahreszeiten erlebst. Da Neuseeland ein Inselstaat ist, kann das Wetter sehr schnell und unvorhergesehen umschlagen. Besonders wenn ihr Outdoor Aktivitäten geplant habt, solltet ihr euch auf die Temperatur- und Wetterumschwünge gut vorbereiten und geeignete Outdoor Klamotten einpacken.

FrühlingSeptember, Oktober, November
SommerDezember, Januar, Februar
HerbstMärz, April, Mai
WinterJuni, Juli, August
Temperaturen

Da Neuseeland auf der südlichen Halbkugel liegt, wird es (umgekehrt zu Deutschland) kälter, je weiter man in Richtung Süden kommt. Üblicherweise sind Dezember, Januar und Februar die wärmsten und Juni, Juli und August die kältesten Monate. Die höchste Durchschnittstemperatur liegt im Sommer zwischen 20 und 30°C und im Winter zwischen 10 und 15°C. In der Sonne kann es sich aber aufgrund der starken UV Strahlung auch deutlich wärmer anfühlen.

Hohe UV Strahlung

Aufgrund eines Ozonlochs über Neuseeland und Australien und der geringen Luftverschmutzung ist die UV Strahlung besonders hoch. Daher ist es wichtig, auch bei bewölktem Himmel Sonnencreme zu benutzen, Hut oder Kappe dabei zu haben und die Sonnenbrille nicht zu vergessen. Die höchste UV Strahlung herrscht meist zwischen 11 Uhr und 16 Uhr.

Auf dem Wasser

Das Meer ist in Neuseeland nie weit weg. Wenn ihr euch im oder auf dem Wasser aufhalten wollt, checkt vorher zur Sicherheit auf www.swellmap.co.nz unter “Boating” die aktuellen Infos zum Wetter und Seegang.

Besonders vor der Fährfahrt, über die für ihren rauhen Seegang berüchtigte Cook Strait, bietet es sich an die Konditionen zu prüfen. Um die Fährfahrt noch im letzten Moment auf einen Tag mit sanfteren Wellen umbuchen zu können, könnt ihr euch das Fährticket „Easy Change“ buchen.